Metadynea InternationalMetadynea Russia Metadynea Trading
Chemie

Metadynea Austria hat jahrzehntelange Erfahrung mit Bindemitteln für die Plattenwerkstoff- und Papierbeschichtungsindustrie. Wir haben ausreichende Kenntnisse auf dem gesamten Gebiet der Klebstoffe, aber die meisten Kompetenzen können wir bei Formaldehyd-basierten Harzen aufweisen. Dieses Wissen ist Basis für eine technisch ausgereifte industrielle Produktion.

Der hohe Automatisationsgrad und die individuelle Einstellbarkeit jedes Produktionsansatzes resultieren in qualitativ höchstwertigen Harzen mit geringstmöglichen Toleranzen. Unsere Kunden schätzen die außerordentliche Gleichmäßigkeit der Qualität der Lieferungen, was ihnen unnötige Prozessanpassungen erspart.

Die Labore unsere Produktionsanlagen sind mit modernsten Geräten ausgestattet, nicht nur um die Einhaltung der Standardparameter zu garantieren, sondern auch um mittels Echtzeit-Messungen den Reaktionsverlauf der Harzsynthesen verfolgen zu können.

Metadyneas F&E Zentrum in Krems ist mit den modernsten Analysengeräten ausgestattet, hat einen universellen und top-modernen Pilotreaktor, sowie anwendungstechnische Ausstattung, die es erlaubt die Eigenschaften unserer Produkte testen und Verarbeitungsprozesse simulieren zu können.

Um die technologisch führende Position in unseren Märkten zu erhalten, führt die Metadynea Austria eine kontinuierliche Entwicklung von Produkten und Technologien durch. Wir investieren in die permanente Verbesserung unserer Prozesse und in die ständige Entwicklung neuer Ideen.

UF Harze

Harnstoff-Formaldehyd Harze (UF) sind duroplastische Polymere die durch Kondensationsreaktion von Harnstoff und Formaldehyd hergestellt werden. Diese UF Harze zeigen hervorragende Eigenschaften bei der Verklebung von Holzmaterialien. Durch ihre hohe Reaktivität und Kosteneffizienz sind sie die am weitest verbreiteten Bindemittel für diese Produkte im Innenbereich.

Metadynea liefert UF Harze und Bindemittel in flüssiger Form mit einer großen Auswahl an unterschiedlichen Viskositäten, Feststoffgehalten und Molverhältnissen. Wenn benötigt, kann Metadynea für den jeweiligen Kunden maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Diese Anpassung an die Kundenbedürfnisse beinhaltet maßgefertigte Viskositäten, Feststoffgehalte, Reaktivitäten, Abtrockungsverhalten und Emissionseigenschaften um die gewünschten Verarbeitungs- oder Umweltbedürfnisse zu erfüllen.

Unsere UF Harze sind generell umweltfreundlich und erfüllen oder übertreffen alle Kriterien die von verschiedenen Standards wie ANSI, NPA, ASTM, EN und ISO vorgegeben werden.

MUF Harze

MUF Harze und Bindemittel sind duroplastische Polymere die durch Kondensationsreaktion von Melamin, Harnstoff und Formaldehyd hergestellt werden. Diese MUF Polymere können so zusammengesetzt sein, dass sie verschiedene Grade an Wasser- und Wetterfestigkeit erreichen. Daher können sie teilweise im Außenbereich oder im feuchten Klima im Innenbereich eingesetzt werden. Durch diese Eigenschaft und auch durch die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten hinsichtlich Viskosität und Reaktivität, können durch MUF Harze wesentlich mehr Anwendungsgebiete als durch reine UF Harze abgedeckt werden.

Metadynea liefert MUF Harze in flüssiger Form. Diese Produkte sind vor allem für den Einsatz als Bindemittel für Holzwerkstoffe optimiert. Unsere Produkte wurden durch verschiedene offizielle Prüfinstitute für den Einsatz als Baumaterialien geprüft.

Metadynea hat eine Vielzahl von Bindemitteltypen entwickelt, die unseren Kunden optimale Lösungen für ihren individuellen Produktionsprozess bieten. MUF Harze von Metadynea können an spezifische Kundenbedürfnisse genau angepasst werden um Anforderungen an Formaldehyd-Emission, Reaktivität, Abtrocknungsverhalten und verschiedene andere physikalische Eigenschaften zu erfüllen.  Unsere MUF Harze sind generell umweltfreundlich und erfüllen oder übertreffen alle Kriterien die von verschiedenen Standards wie ANSI, NPA, ASTM, EN und ISO vorgegeben werden.

MF Tränkharze

MF Harze sind wässrige Lösungen niedermolekularer Kondensationsprodukte von Formaldehyd mit Melamin. Für die allermeisten Anwendungsgebiete sind diese Harze mit Additiven modifiziert, um spezielle Eigenschaften während der Verarbeitung oder des Endprodukts einzustellen.

Üblicherweise werden MF-Harze als Tränkharze für die Papierimprägnierung verwendet. Dabei penetriert das Harz das Papier. Es wird unter Zuhilfenahme eines Härtungsmittels durch Anwendung von Hitze weiter kondensiert.
Wird die Kondensation während des Pressvorganges vollständig durchgeführt, so entsteht ein Papier-Polymer-Komposit hervorragender Oberflächeneigenschaften: hohe thermische Stabilität, Transparenz, Oberflächenhärte, Beständigkeit gegen Wasser, Wasserdampf und verschiedenen Chemikalien.

Dekor-, Gegenzug- und Overlaypapiere, die mit MF-Harzen getränkt sind, werden für die Direktbeschichtung von Trägermaterialien, wie z.B. Spanplatten, MDF und HDF, zur Herstellung von dekorativen Möbelplatten und Laminatfußböden verwendet. Weitere Anwendungsgebiete von MF Imprägnaten sind Möbelplatten, die mit HPL und CPL beschichtet sind und in denen das MF Imprägnat die Dekorschicht darstellt.
Diese Platten eignen sich in besonderer Weise für den Einsatz in Bereichen höchster Ansprüche hinsichtlich chemischer und physikalischer Widerstandsfähigkeit sowie hygienischen Erfordernissen, wie z.B. Küchenarbeitsplatten.

Unsere klaren und farblosen MF-Harze weisen je nach Type einen Festharzgehalt von 52 – 68 % auf. Sie zeichnen sich durch ein exzellentes Penetrationsvermögen in das zu tränkende Papier auf.

UF Tränkharze

Harnstoff-Formaldehyd-Tränkharze sind wäßrige Lösungen niedermolekularer Kondensationsprodukte von Formaldehyd mit Harnstoff (Urea). Bedingt durch ihre chemische Natur zeigen UF Harze im Vergleich zu MF Harzen eine gewisse Neigung zu Hydrolyse und eine geringere thermische Belastbarkeit. Aufgrund ihres Kostenvorteils gegenüber MF Tränkharzen werden UF Tränkharze entweder rein oder in Mischungen mit MF Harzen in zweistufigen Imprägnierprozessen im ersten Schritt zur Sättigung des Papierkerns eingesetzt, dann zwischengetrocknet und im zweiten Schritt mit MF Harz abgedeckt (z.B. für die Herstellung von Möbelplatten).

Für die Herstellung von Finish Folien, Vorimprägnaten und Kantenpapieren wird manchmal ebenso mit UF Tränkharz gearbeitet. Abhängig von der Endanwendung wird dabei das UF Harz mit Acrylat gemischt.

Unsere klaren und farblosen UF-Tränkharze weisen je nach Type einen Festharzgehalt von 50 – 60 % auf. Sie zeichnen sich durch ein exzellentes Penetrationsvermögen in das zu tränkende Papier auf. Das Portfolio wird durch UF Tränkharze abgerundet, die auch ohne Überschichtung mit MF-Harz eine sehr niedrig Formaldehydemission aus dem Fertigprodukt ermöglichen.

Think we make a good match? We’d love to hear from you! GET IN TOUCH

New Resins...

New Opportunities...

New Name...


...our Trademark with known Performance

^